Neue Striezelmarkt-CD

Auch in diesem außergewöhnlichen Jahr 2020 gibt es eine neue Striezelmarkt-CD.

Diese einzigartige und nunmehr 30. Ausgabe ist nur hier im Shop erhältlich!

Die Striezelmarkt-CDs

Nur hier bei uns im Online-Shop, gibt es die original Striezelmarkt-CDs zu bestellen!

  • *2020*
Das Weihnachtsland

Ein einzigartiger Tonträger mit kinderfreundlichen Geschichten sowie neuen, besinnlichen und lustigen Liedern zur Weihnachtszeit für die ganze Familie. Die Fan-Gemeinde ist im Lauf der Jahre generationsübergreifend, auch über die deutschen Landesgrenzen hinaus, enorm angewachsen. Neben den liebevollen Inhalten und Liedtexten, tragen jährlich auch zahlreiche prominente Schauspieler und Sänger zum Gelingen dieser CDs bei. Auch im Jahr 2020 gibt es eine Neuerscheinung in limtierter Auflage!

„Das Weihnachtsland“
so lautet der Titel der neuen und mittlerer Weile 30. Striezelmarkt-CD. Wieder gibt es Lieder und Geschichten mit den schon bekannten Zwergen um Meister Schräubchen. Der Dresdner Autor Alexander Siebecke und der Komponist Andreas Goldmann schufen ein amüsantes, neues Märchen mit fantasievollen Liedern zur Weihnachtszeit für große und kleine Leute.

Insofern der 586. Striezelmarkt in diesem Jahr leider ausfallen muss, ist die CD nur im Online-Shop unter www.striezelmarkt.org erhältlich.

586. Striezelmarkt wird abgesagt

OB Hilbert: Die aktuelle Situation lässt keine andere Entscheidung zu

Nach den Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder zu Wochenbeginn steht nun fest: Dieses Jahr wird es keinen Striezelmarkt geben. „Auch wenn noch keine konkreten Beschlüsse gefällt wurden, bedeutet dies für uns, dass wir auf lokaler Ebene eine sehr schwere Entscheidung treffen müssen“, sagt Oberbürgermeister Dirk Hilbert. „Da keine Lockerungen der Corona-Verordnungen absehbar sind – ganz im Gegenteil – und frühestens kommende Woche mit einem neuen Fahrplan zu rechnen ist, haben wir keine realistische Option mehr, den Striezelmarkt durchzuführen. Ich bedaure dies sehr, sehe aber, dass der Teil-Lockdown bisher nicht die Wirkung erzielt hat, die wir uns für die Adventszeit gewünscht haben. Das Infektionsgeschehen in Dresden, aber auch gerade in den umliegenden Landkreisen lässt keine andere Entscheidung zu.“

Warum kann die Stadtverwaltung nicht länger warten, falls sich die Situation doch verbessern sollte?
„Wir wollen unsere Partner nicht weiter im Unklaren lassen. Viele Händler haben mit uns gemeinsam gehofft und uns unterstützt, dass wir einen Striezelmarkt durchführen. Aber genau wie wir, müssen die Händler planen, Ware einkaufen und Personal binden. Die Risiken werden jetzt für alle viel zu groß“, sagt Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung. „Um überhaupt noch in der ersten Dezemberwoche mit dem Markt zu starten, hätte aufgrund der Aufbauzeiten diese Woche eine Entscheidung gefällt werden müssen.“

Warum kann es keinen „Striezelmarkt-Light“ geben, z. B. ohne Glühweinstände?
„Das Corona-Geschehen ist immer noch sehr dynamisch“, so Hilbert. „Es deutet sich an, dass Bund und Freistaat die bestehenden Verordnungen weiterführen oder sogar verschärfen. Unter diesen Voraussetzungen wollen wir keine unnötigen Orte schaffen, an denen sich das Virus verbreiten könnte.“

Warum hat die Stadt so lange mit der Absage gewartet?
„Natürlich wird es jetzt einige selbsternannte Experten geben, die uns vorwerfen, wir hätten schon längst absagen sollen. Ich finde dies allerdings zu kurz gedacht und der Sache nicht angemessen“, so Dresdens Oberbürgermeister. „Wir haben im Vorfeld ein gutes Konzept entwickelt, um die Gesundheit der Marktbesucher bestmöglich zu schützen. Der Striezelmarkt als ältester deutscher Weihnachtsmarkt hat eine so lange Tradition und einen so hohen Stellenwert in der Stadtgesellschaft, dass es richtig war, bis zum letztmöglichen Zeitpunkt darum zu kämpfen. Es geht dabei ja nicht alleine um einen Markt und um Konsum, es geht um die Idee der Vorfreude auf Weihnachten, um Lichter in einer dunklen Jahreszeit und strahlende Augen von großen und kleinen Kindern.“

Welche Kosten entstehen der Stadt?
„Um die Chance auf einen Striezelmarkt überhaupt und so lange wie möglich zu bewahren, sind natürlich auch Kosten entstanden“, sagt Amtsleiter Franke. „Dazu gehört die Planung für die Erweiterung ans Terrassenufer mit den notwendigen Hygiene-, Verkehrs und Sicherheitskonzepten. Um die Kostenrisiken zu minimieren, wurde bis auf die Dekoration kein Aufbau begonnen. Eine genaue Aufschlüsselung wird jetzt erstellt.“

Was passiert mit den thematischen Weihnachtsmärkten?
Franke: „Wir haben die Konzessionsnehmer für die Märkte unter anderem auf dem Neumarkt, der Pager Straße und der Hauptstraße über die Entscheidung zum Striezelmarkt informiert und stehen im Austausch.“

Warum gibt es in der Stadt trotzdem einzelne Buden, die Weihnachtsartikel verkaufen?
Es besteht hier ein Unterschied zwischen den Flächen, die mit einer Marktsatzung geregelt sind und öffentlichen Flächen, die für Sondernutzungen vergeben werden. Hinzu kommen die privaten Flächen etwa im Bereich der Einkaufszentren. Hilbert: „Wir erhoffen uns hier von Bund und Freistaat eine einheitliche, für alle klar nachvollziehbare Regelung für den Dezember.“

____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll

Telefon 0351-4882390 | Fax 0351-4882332
Dr.-Külz-Ring 19, 01067 Dresden | Postfach 120020, 01001 Dresden
presse@dresden.de | www.dresden.de | www.facebook.de/stadt.dresden

Sternenglanz und Glitzerstaub

Eine einmalige Programmvielfalt zum 585. Dresdner Striezelmarkt

Vom Eröffnungsgottesdienst in der Kreuzkirche mit dem Kreuzchor über das Adventskalenderfest, das Pfefferkuchenfest, das Stollenfest, das Pflaumentoffelfest, das Pyramidenfest, das Schwibbogenfest bis zum Tag der Kreuzkirche, bietet der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands ein abwechslungsreiches Programm. Für die ganze Familie und für jedes Alter ist etwas dabei.

  • Grüße vom Dresdner Striezelmarkt

Weiterhin harmonisieren die vielfältigen Programmpunkte der Dresdner Kreuzkirche während der Adventszeit, darunter die Striezelmarktmusiken, die weihnachtlichen Orgelkonzerte, die Weihnachtsliederabende und die Christvesper des Dresdner Kreuzchores, mit dem Marktgeschehen und verleihen dem Dresdner Striezelmarkt seine besondere Note.

Die insgesamt 184 Programme zum 585. Dresdner Striezelmarkt werden von bis zu 1.900 Mitwirkenden aus Dresden und ganz Sachsen, bestehend aus Berufs-, Amateur- und Laienkünstlern, gestaltet. Dazu gehören u. a. zahlreiche Posaunenmissionen, Kirchenchöre, Kurrende, Vokalenensemble und Klangkörper, Bergmannsorchester, Kinder-, Jugend-, Frauen- und Männerchöre, Tanz- und Schauspielgruppen, sächsische Puppentheater und „Kinder für Kinder“ aus Dresdner Kindergärten und Schulen.

  • Tanzgruppe Meerane

Jeden Tag – vom 27. November bis zum 24. Dezember – erscheinen verschiedenste Figuren und Gäste auf der Striezelmarkt-Bühne, um ihre Advents- oder Weihnachtsgeschichten mit Gesang, Tanz, ihrem Spiel, ihrer Musik oder in ihren Erzählungen und Aufführungen den kleinen und großen Striezelmarktbesuchern vorzutragen.

Begleitet werden sie vom Striezelmarktensemble, das einen liebevollen Rahmen für die jeweiligen Aufführungen bietet und mit seinem Charakter und traditioneller Gabe die Symbolkraft des Dresdner Striezelmarktes als „Das Original – lebendiger Traditionen“ unterstreicht. Zu dem zeitweiligen Ensemble gehören neben dem Striezelmarkt-Weihnachtsmann u. a. die Striezelkinder, der Lichterengel, der Bergmann, der Pflaumentoffel, der Nussknacker, der Räuchermann und der Holzschnitzer. Es sind Figuren mit einem typischen Ursprungcharakter, die traditionell zur Dresdner Weihnachtszeit und somit unverzichtbar zum Dresdner Striezelmarkt gehören.

Mitwirkende im Striezelmarktensemble sind u. a.

Der Striezelmarkt-Weihnachtsmann
Steffen Urban
Räuchermann
Peter Splitt
Pflaumentoffel
Thomas Bockel
Lichterengel
Cony Wilhayn
Nussknacker
Joachim Kaps
Striezelkinder
Marie Jüngel & Joelle Mißler
Herrnhuter Sternenmädchen
Linda Jung
kleiner Pflaumentoffel
Lily Siebecke
klingende Weihnachtspyramide
Suzanne Kockat
Ausgestattet mit einem deutschlandweit einmaligen Repertoire an über 280 neuen Weihnachtsliedern, die eigens für den Dresdner Striezelmarkt entstanden sind und nur auf dem Dresdner Striezelmarkt erklingen, erhalten diese Figuren eine ebenfalls einmalige Charaktere und Originalität. Auch der Striezelmarkt-Weihnachtsmann wird täglich mit den kleinen und großen Gästen ins Gespräch kommen und vom 1. Dezember an jeden Tag ein Adventskalenderfenster öffnen.

0 Warenkorb.